Am Montag, den 12.05.2015, fand die konstituierende Sitzung des XLI. Studierendenparlaments (StuPa) im Raum B22 an der Universität Trier statt. Auf der Tagesordnung stand neben der Entlastung des Wahlausschusses auch die Neuwahl des StuPa-Präsidiums und seiner Ausschüsse. Geleitet wurde die Sitzung von Anna Rickoll, der Vorsitzenden des Wahlausschusses.

Neuer Präsident des Studierendenparlaments wurde Dominique Conrad (RCDS), der in der vergagenen Legislaturperiode bereits dem StuPa-Präsidium als Vizepräsident angehört hatte. Zudem werden ihm Ksenia Arndt (Juso-HSG) und Christopher Vent (Die LISTE) bei seiner Arbeit zur Seite stehen.

Daneben werden wir durch Timo Piller, Sprecher der Juso-Hochschulgruppe und Abgeordneter im StuPa, wieder dem Wahlausschuss und mit Lukas Krautkrämer (Juso-HSG) dem Wahlprüfungsausschuss angehören. Außerdem konnten wir Vertreter*innen in den Satzungsänderungsausschuss und den Sozialfondvergabeausschuss entsenden.

Zum Abschluss der Sitzung wurden verschiedene Anträge abgestimmt. Neben dem Antrag auf Aufwandsentschädigung in Höhe von 1340€ durch den Wahlausschuss wurde auch der Antrag der Juso-Fraktion gegen mögliche PEGIDA-Demonstrationen in Trier angenommen.

Wir möchten allen gewählten Vertreter*innen an dieser Stelle noch einmal gratulieren und wünschen ihnen eine erfolgreiche Legislaturperiode! (mj)

 

Links:

Antrag der Juso-Fraktion gegen mögliche PGIDA-Demos in Trier