Hochschulsport

Bis Ende des Sommersemesters 2012 konnten Studierende kostenlos am allgemeinen Hochschulsport teilnehmen, der ihnen ein umfangreiches Kontrastprogramm zur Geistesarbeit des Studiums geboten hat. Da sich der Hochschulsport nicht mehr in der Lage sieht, dieses Programm aufrecht zu erhalten und mit Beginn des Wintersemesters 2012/13 ein mehrstufiges Gebührensystem eingeführt hat, sehen wir uns in der Pflicht, das Sportangebot in aller Form aufrecht zu erhalten. Dies bedeutet, dass wir ausgewogene Finanzierungskonzepte diskutieren müssen. Eine Möglichkeit wäre die – zeitweilige – Übernahme der Hochschulsportfinanzierung durch die Studierendenschaft. Dies müsste dann aber auch bedeuten, dass deren Vertreter/innen in den universitären Entscheidungsgremien mehrheitlich vertreten sind. Dennoch wollen wir erreichen, dass die Finanzierung des hochschulsportlichen Programms langfristig wieder durch die Universität übernommen wird.